Rassenbeschreibung:

Der Papillon - auch als Kontinentaler Zwergspaniel bezeichnet - ist ein spielfreudiger, fröhlicher Gesellschafts- und Begleithund von 2,5 bis 4,5 kg.

 

Er ist intelligent, leicht erziehbar und besonders verträglich sowohl mit anderen Hunden als auch anderen Haustieren. Papillons sind sehr kuschelige Hunde, sie liegen gerne bei ihren Haltern am Schoß und schlafen am liebstem im Bett. Papillons sind sehr anhängliche Hunde und sehr auf Ihre Halter konzentriert und sollten, wie alle Hunde, nicht alleine zu Hause bleiben müssen. Durch ihr ausgeglichenes und freundliches Wesen sind sie überall gerne gesehen und können überallhin mitgenommen werden.

Da diese Rasse nie ein Modehund war ist sie nicht überzüchtet und die Hündchen sind trotz ihrer Kleinheit sehr robust. Das Fell ist pflegeleicht, es weist keine Unterwolle auf.

Papillons lieben Beschäftigung, Viele Hunde dieser Rasse sind bei Agility, Dogdance, Breitensport und Trickdog  aktiv. Papillons sind auch als Therapiehunde im Einsatz, sie sitzen  im Rollstuhl gerne am Schoß, fahren mit dem Rollator mit und sind durch ihr geringes Gewicht auch für bettlägerige Patienten geeignet. 

 

Links und Literaturhinweise

 

Literaturhinweise:

Papillon und Phaléne von Erika Bolt

Mein Hund gesund durch Frischfütterung von Martina Balzer

 

links:

http://schneebergpapillon.npage.at

http://www.hundeausbildung.bplaced.net

http://www.kopffleischexpress.at

http://www.zwerghundeklub.at

http://www.oekv.at